ingwerlikör

Unser Ingwerlikör ist das erste Produkt der KALABUMS Bremer Likör Manufaktur und das immerhin schon seit dem Jahr 2013. Geschmack : Ingwer und Zitrone sind die ausschlaggebenden Noten. Der Geruch kann von zitronig bis zu zimtig frisch variieren. Der Ingwer bildet die Kopfnote, der von der frischen Spritzigkeit der Zitrone abgelöst wird. Der Agavendicksaft verleiht KALABUMS eine cremige Textur ohne den für Cremelikör üblich Zuckergehalt (250 g/L) oder eine ausgeprägte Süße. Feine Zungen können eine leicht karamellige Note schmecken. Abgerundet wird der Geschmack mit einer eindeutigen Ingwerschärfe, die der Alkoholschärfe so nahe liegt, das viele Menschen den Alkoholgehalt höher als 17% einschätzen.

Variationen im Geschmack : Wir haben in den letzten Jahren viel über Qualitätsmanagement und die von uns verwendeten Rohstoffe gelernt. Aber dennoch gibt es immer eine gewissen Variabilität im Geschmack unseres KALABUMS Ingwerlikörs. Wir verwenden frische Zutaten, das über das ganze Jahr und natürliche Zutaten neigen dazu je nach Anbaugebiet und Vegetationsphase unterschiedlich stark Aromen und Bestandteile auszuprägen. Für unseren ist das Teil der Produktphilosophie und momentan erwägen wir nicht auf vorkonfektionierte Extrakte oder Essenzen zurückzugreifen. Wir hoffen das unsere Kunden zu schätzen wissen, dass ein Produkt mit frische und natürlichen Zutaten nicht immer gleich schmeckt sondern, das KALABUMS Ingwerlikör die Vielfalt und Variabilität der Natur widerspiegelt.

Biozertifikat : Alle verwendeten Zutaten sind entsprechend der EG-Öko-Verordnung. Es muss aber darauf hingewiesen werden das KALABUMS keine eigene Zertifizierung durchgeführt hat, so daß der Likör nicht Bio – Ingwerlikör genannt werden darf. Für ein kleines Unternehmen wie KALABUMS sprechen einige Dinge gegen eine Zertifizierung. Der Zertifizierungprozess erfordert Zeit und ist nicht günstig. Zertifiziert werden müssen die Zulieferer sowie die Produktionsstätte und im Zweifel auch die Kunden im Gastrobereich. Die Aufrechterhaltung der Zertifizierung kostet ebenfalls Geld. Grundsätzlich würden dieses Kosten auf den Verkaufspreis aufgeschlagen werden. Aus genannten Gründen planen wir momentan keine Bio – Zertifizierung.

Unser Ingwerlikör besteht aus Ingwer, Zitrone, Agavendicksaft und Weinbrand.

Ingwer: Den verwendeten Ingwer kaufen wir immer frisch auf dem Markt ein.

Dabei bevorzugen wir Bio – Ingwer aus Südamerika, meistens aus Brasilien. Dieser Ingwer hat recht großen Knollen, ist etwas fasriger, aber unseres Erachtens nach, auch geschmacklich der beste Ingwer für unser Produkt.In den letzten Jahre haben wir den Markt kennen gelernt und dabei z.B.erfahren das es in Brasilien große Ernteausfälle wegen einer Pflanzenkrankheit gab und das sich solche Ereignisse auf den Weltpreis niederschlagen.

Zitrone : Wir verwenden ausschließlich ungespritzte und nicht gewachste Bio – Zitronen. Damit arbeiten wir mit einem äußerst schwierigem Rohstoff. Die Qualität der Zitronen ist jahreszeitlichen, starken Veränderungen unterworfen und gerade unbehandelte Zitronen bedürfen äußerster Sorgfalt im Umgang. Wenn die Schale beschädigt wird oder die Lagerbedienungen nicht optimal sind, können die Zitronen innerhalb von Stunden unbrauchbar werden. Für KALABUMS verwenden wir die Schale (Zester) sowie den frisch gepressten Saft. Um der starken Veränderung in Preis und Qualität gerecht zu werden, planen wir die Produktion zunehmend saisonal zu gestalten. Dieses Vorhaben ist im Augenblick schwierig, da wir die Produktionskosten erst einmal aufbringen müssen.

Weinbrand : Ist unter den verfügbaren hochkonzentrierten Bio-Bränden (Wein, Getreide,Obst, Zuckerrohr) einer der qualitativ besten. Unser verwendeter Weinbrand zeichnet sich durch eine hohe Reinheit (kaum Fusselalkohole) sowie einen klaren Geschmack aus. Wir beziehen unseren Alkohol von einer kleinen Familienbetrieb im Schwarzwald der es seit 1844 existiert.

Produktion : Am Anfang der KALABUMS Produktion waren wir gezwungen Nachts in einem namenhaften Bremer Restaurant produziert. Das war zwar irgendwie spannend und hat einem das Gefühl gegeben man würde irgendetwas verbotenes tun – vor allen wenn Spaziergänger ins Restaurantfenster geschaut haben. 2015 war KALABUMS federführend beim Aufbau einer Coworking Profiküche mit dabei, der Kulturküche. Nachdem dieses Projekt ausgelaufen ist, sind wir zu unserem Bremer Kreativbrauer Tobias Grebhan gezogen und freuen uns über ideale Produktionsbedingungen.

Grundsätzlich werden alle Arbeitsschritte bei der KALABUMS Produktion im Manufakturverfahren durchgeführt, das heißt handwerklich. Wir versuchen natürlich jeden Schritt so effizient und ergonomisch wie möglich umzusetzen, aber ein wichtiger Teil unser Produktphilosophie ist das handwerkliche Arbeiten.

Flasche : Wir haben uns bewusst für unsere schöne Bügelflasche entschieden. Der verwendete Porzellandeckel verspricht ein lange Lebensdauer und wir wünschen uns das die Kunden das auch nutzen, als Wasser-, Essigflasche oder für eine selbst gemachten Likör, die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt !

Label : Ursprünglich wurde das Label im Siebdruckverfahren in den Räumen des Grünen Zweigs/ Erle 31 in Zusammenarbeit mit dem Siebdruck Kollektiv BremerBarthaarBand (B3) hergestellt. Durch die zunehmende Zahl sind wir aber zum Riso Druckverfahren gewechselt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.Jedes Etikett ist immer auch ein Unikat. Eine der wenigen Risodruckmaschinen wird von Lulu und Caro liebevolll am Leben gehalten. Die beiden stehen auch hinter dem Projekt Doch.

Werbeartikel : Stellen wir wenn möglichst selber her. Aus der Erbmasse des Vaters gibt es eine Tischlerwerkstatt mit der so einiges auf die Beine gestellt werden kann.

Produktvarianten / Kollaboration : Bisher haben wir vier verschieden Ingwerlikör Varianten angeboten.

KALBUMS Ingwerlikör 50cl

KALABUMS „ de lütte“ 20cl

KALABUMS Stadthonig war eine limitierte Edition (172 St) Die Bienenvölker von STADTHONIG leben im Bremer Stadtgebiet und haben den tollen Honig beigetragen. DOCH habe ein einmalig schönes, zwei Farben Etikett beigesteuert.

Hinter KALANORK stehen Kalabums und NORK. Die beiden Bremer Spirituosen haben in den letzten Jahren unabhängig voneinander schon vielen den Kopfverdreht – für eine limitierte Edition verdrehen sie nun gemeinsam. Der Ingwer bildet die Kopfnote, der von der frischen Spritzigkeit der Zitrone abgelöst wird. Der Agavendicksaft verleiht KALANORK eine fast cremige Textur und eine gefährliche Süße: Denn auch die Alkoholschärfe mischt sich gekonnt mit dem Ingwer und so sind, in klassischer Likörmanier, schnell zwei, drei dieser doch recht hochprozentigen Variante getrunken.
Die NORK-typischen 39% vol. machen aus KALANORK aber auch eine ernstzunehmende Spirituose für verschiedene Drinks und Cocktails.